Kranfahrzeug

Freiwillilge Feuerwehr Mödling als Stützpunkt für den Kran

Allgemeines

Das Land Niederösterreich gab im Jahr 1996 bekannt, dass insgesamt sechs schwere Kranfahrzeuge Fabrikat Liebherr LTM 1070 angekauft werden. Eine dieser Stützpunktfeuerwehren sollte die FF Mödling sein.

Durch zwei berufliche Kranfahrer, Walter Hejl und Stefan Seyfert, fiel es der FF Mödling nicht schwer, eine adäquate Ausbildung der Einsatzfahrer sicherzustellen. So wurde das Kranfahrzeug, welches vollständig aus Mitteln des Niederösterreichischen Landesfeuerwehrverbandes finanziert wurde, im Jahr 1997 in Dienst gestellt. Gleichzeitig wurde auch an die Freiwillige Feuerwehr Amstetten der zweite Kran ausgeliefert.

Detailinformationen zum Fahrzeug finden sie in unserer Fahrzeugübersicht.

Mit dem Kranfahrzeug ist die FF Mödling für die Bezirke Wien-Umgebung (AFKDO Purkersdorf und AFKDO Schwechat), Baden, Bruck an der Leitha und Mödling zuständig.

kran_wlf_kleinkraneinsatz_klein

Aufgaben und Organisation

Der Kran wird mit einer speziell ausgebildeten Mannschaft von fünf Personen in den Einsatz geschickt. Diese rücken mit dem Kran selbst (Besatzung 1:1) und dem Kranbegleitfahrzeug (Besatzung 1:2) aus. Das Kranbegleitfahrzeug wird mit dem Kranbegleitcontainer (WLF) ausgerüstet. In diesem Container befinden sich alle notwendigen Anschlag- und Hilfsmittel für einen Kraneinsatz. Ein weiterer Mann aus der Dokugruppe rückt mit dem Einsatzleitfahrzeug zur Einsatzdokumentation aus.

Der Kraneinsatzfahrer muss nicht nur den Kranführerschein für Mobilkrane besitzen, sondern auch eine spezielle Ausbildung innerhalb der FF Mödling bestreiten. Jene Feuerwehrmänner, die diese Ausbildung abschließen werden in die sogenannte Kranschleife aufgenommen. Somit werden zu einem Kraneinsatz immer nur jene Kameraden alarmiert, welche auch berechtigt sind, das Kranfahrzeug zu bedienen. Die alarmierten Kameraden melden sich per Telefon in der Zentrale und sobald alle fünf Plätze vergeben sind, wird den später anrufenden Kameraden mitgeteilt, dass sie nicht mehr benötigt werden. Somit muss keiner „unnötig“ die Arbeit niederlegen oder in der Nacht von zu Hause wegfahren. Einzig der Kranfahrer vom Dienst, welcher alle zwei Tage wechselt, ist verpflichtet zu kommen.

Unsere Adresse

Schulweg 9, 2340 Mödling
Tel: +43 (0) 2236 41510-0
Fax: +43 (0) 2236 41510-33

Email: office@ffmoedling.at
Website: www.ffmoedling.at

Nachricht an uns